RENATURIERUNG ALPENBLICK, CHAM ZG

Umwandlung einer, von invasiven Neophyten überwachsenen, brachliegenden Parzelle. Einheimische Wildhecken begrenzen eine artenreiche Riedwiese. Verschiedene Teiche und deren Kleinstrukturen bieten Amphibien, Vögeln und unzähligen Kleinlebewesen einen neuen Lebensraum. Ein Teilbereich, der bei hohem Wasserstand des Dorfbaches überschwemmt wird, bildet zusammen mit dem vorhandenen Baumbestand einen kleinen Auenbereich.

PROJEKT INFO

Auftraggeber: Zuger Vogelschutz, Korporation Zug

Beratung: Beck + Staubli Umweltberatung

Projektierung: Planung/Bauleitung

Realisierung: 2010

<

© 2018 Copyright Iten Landschaftsarchitekten GmbH